You Ain't Seen Nothing Yet hallte es in den Siebzigern in die ganze Welt hinaus. Der Hit von Bachman-Turner-Overdrive könnte auch Pate stehen für den 70er Jahre Party Rock der Glam Gang aus München. In den 70er-Jahren wurde die Musikgeschichte durch eine schrille Bewegung bereichert. Mit Lippenstift, Glitzer-MakeUp und Plateaustiefeln kam der einzigartige Glam Rock, um die Welt zu verändern. Fast gleichzeitig begeisterte Hardrock im Stil von Deep Purple und Pink Floyd mit ihrem Psychodelic Rock. Immer noch gerne assoziiert man farben- prächtige Eindrücke, Persico und Apfelkorn, großflächige Tapetenmuster und ovale Möbelformen, Schulmädchen- Report, Bonanza und Kojak. Genau dieser einzigartigen Musikepoche haben sich die Musiker der Münchener Band GLAM GANG mit Haut und Haaren (echten und falschen), verschrieben. Auf der Setlist stehen neben den Songs der Glam Rock Ära (Sweet, T. Rex, Suzi Quatro, Slade, David Bowie uva.) auch jene der damals gerade auf- erstandenen Rockbands wie Deep Purple, Uriah Heep und Led Zeppelin. Außerdem finden sich auch Disco-Hits, die in den 70ern die Tanzflächen füllten. Im authentischen Glitzer und Glamour Outfit, sogar mit Original-Equipment dieser Zeit, wecken sie Erinnerungen und Sehnsüchte. Nostalgische Momente für die Erwachsenen - eine musika- lische Geschichtsstunde für alle Jüngeren. Ein Abend mit GLAM GANG ver- spricht jede Menge Spaß und Tanzvergnügen. So kommt denn ein weiterer Welthit, diesmal aus der Feder von Marc Bolan (T. Rex), sinn- gemäss zum Tragen: Get It On